Transportfahrzeug
Kostenloser Versand ab 29 €
30 Tage Rückgaberecht

menu Menü
Schließen

    Innenraumreiniger

    Hand aufs Herz: Wann hast Du zuletzt das Auto von innen sauber gemacht? Schon länger her? Dann ist es höchste Zeit für eine Grundreinigung! Denn hartnäckige Verschmutzungen, unangenehme Gerüche und Fettfinger-Abdrücke auf den Armaturen braucht doch wirklich niemand. ...

    Innenraumreiniger – 500 ml

    • Exzellente Reinigungskraft
    • Pflegender Charakter
    • Kunststoff, Leder, Polster
    €13,90

    ...Schnapp Dir einen professionellen Innenraumreiniger für Dein Auto und los geht’s. Soll schließlich keiner sagen „außen hui, innen pfui“! 

    Cockpitpflege, Dachhimmel etc. – Was gehört zur Innenreinigung beim Auto?

    Einmal Fußmatten ausklopfen, kurz mit dem Staubsauger durchgehen und fertig? Von wegen! Zu einer gründlichen Autoreinigung im Innenraum gehört schon ein bisschen mehr. Und das ist es absolut wert, denn mal ehrlich – es ist ein verdammt gutes Gefühl, wenn das Auto wieder wie neu aussieht. 

    Erfahrungsgemäß haben vor allem diese Bereiche gelegentlich eine Grundreinigung nötig:

    • Armaturenbrett (Cockpit)
    • Dachhimmel
    • Leder- oder Stoffbezüge der Sitze
    • Fenster & Spiegel

    Egal, wie gut man aufpasst – früher oder später werden Fingerabdrücke auf den Armaturen zu sehen sein, die einen oder anderen Flecken auf den Sitzen landen usw. Nicht zu vergessen der Faktor Sicherheit: Schmutzige Fenster und Spiegel mit schlechter Sicht sind ein No-Go im Straßenverkehr.  

    Sehen wir uns also kurz an, was Du für die Auto-Innenreinigung alles brauchst!

    Die wichtigsten Innenraumreiniger fürs Auto-Reinigungsset

    Keine Sorge – für die Auto-Grundreinigung von innen brauchst Du kein gigantisches Pflegeset, sondern im Prinzip nur drei Dinge. Als Grundausstattung empfehlen wir

    Mit dem Innenraumreiniger von Licargo® machst Du Dir das Leben leichter – unser Universalreiniger passt für fast alle Oberflächen im Auto. Vom Dachhimmel bis zu Kunststoff im Cockpit oder Gummiabdichtungen, Du bist mit dem Reiniger für alles ausgerüstet. Unser Innenraumreiniger eignet sich für… 

    • Polster
    • Kunststoff
    • Gummi
    • Metall
    • Leder

    Es gibt nur eine Ausnahme:

    Bitte verwende den Innenreiniger nicht auf Glas-Oberflächen – für die gibt es unseren Scheibenreiniger.

    Wichtig ist, dass Du die gereinigte Oberfläche anschließend abtrocknest. Dafür sind unsere Microfasertücher perfekt! Warum Microfaser und kein alter Baumwollfetzen? Ganz einfach: Die Microfasern sind extraweich und schonend zu den Oberflächen. 

    Noch unsicher, welche Microfasertücher am besten geeignet sind? Dann haben wir hier wieder ein paar Empfehlungen:

    So geht’s: den Auto-Innenraum reinigen wie ein Profi

    Allzu viel gibt es bei der Innreinigung nicht zu beachten – im Grunde musst Du nur den Reiniger auftragen und sorgfältig wieder abwischen. Für ein perfektes Ergebnis gehst Du am besten so vor:

    1. Such Dir einen schattigen Stellplatz für das Auto und schüttle die Flasche mit dem Reiniger.
    2. Sprühe den Innenraumreiniger großzügig auf ein sauberes Microfasertuch.
    3. Bewege das Tuch mit wenig Druck über die Fläche, die Du reinigen willst. Lass den Licargo®-Innenraumreiniger danach kurz einwirken.
    4. Nimm ein zweites (trockenes) Microfasertuch und wische die gereinigte Fläche trocken.

    Du siehst, es ist kein großer Aufwand nötig, um das Auto auch von innen wieder auf Hochglanz zu bringen. Mit unserem Auto-Innenraumreiniger ist das Ganze schnell erledigt und Du fühlst Dich wieder wie in einem Neuwagen! 

    Noch Fragen? Dann kontaktiere uns gerne jederzeit – wir freuen uns auf Deine Nachricht!

    FAQ – Tipps und Tricks zur Autoinnenreinigung

    Welche Kosten kommen bei der Auto-Innenraumreinigung auf mich zu?

    Wer nicht selbst Hand anlegen will, kann den Innenraum professionell reinigen lassen. Das ist allerdings – wenig überraschend – in der Regel etwas teurer. Wie teuer genau, hängt davon ab, was alles gemacht werden soll. Von 30 € bis hin zu über 100 € ist alles möglich. Mit der DIY-Variante kommst Du mit ziemlicher Sicherheit billiger weg.

    Unterm Strich würden wir sagen, die KFZ-Innenreinigung vom Profi ist eher dann eine sinnvolle Option, wenn Du vorhast, Dein Auto zu verkaufen und wirklich eine PKW-Aufbereitung von A bis Z willst. Wenn es Dir aber „nur“ darum geht, selbst wieder in einem sauberen Auto zu sitzen, ist die DIY-Reinigung eindeutig günstiger.

    Wie oft sollte ich das Auto von innen reinigen?

    Wie immer bei der Frage „wie oft putzen?“ gilt: Es kommt darauf an – erstens auf das individuelle Sauberkeitsempfinden und zweitens darauf, wie intensiv das Auto genutzt wird. Wer täglich fährt und allgemein viel Zeit im Auto verbringt, hat es logischerweise schneller mit schmutzigen Fußmatten etc. zu tun. 

    Komplett auf die Reinigung zu verzichten, würden wir jedenfalls nicht empfehlen. Klar, kurzfristig sparst Du Dir damit ein bisschen Arbeit, doch langfristig sinkt dadurch auch der Wert des Autos.

    Kann ich den Auto-Innenraum auch mit Hausmitteln reinigen?

    Hausmittel in der Autopflege – ein heikles Thema. Klavierlack & Co. finden es nicht so toll, mit herkömmlichen Haushaltsreinigern behandelt zu werden. Für Kunststoffoberflächen etc. würden wir daher zu einem Reiniger raten, der explizit für diese Oberflächen gedacht ist. 

    Es gibt aber durchaus auch ein paar Fälle, in denen Du es mit Hausmitteln probieren kannst. Kaffeebohnen gegen unangenehme Gerüche, Eiswürfel gegen Kaugummi auf dem Sitz – bei diesen Hausmitteln kann nicht viel schiefgehen. 

    Finde Deine Lieblingsprodukte!