Transportfahrzeug
Kostenloser Versand ab 39€
Pfeil links
Kostenlose Retouren

menu Menü
Schließen

    Reinigungsknete fürs Auto

    Du hast vor, das Auto zu polieren? Du willst eine Versiegelung auftragen und brauchst eine spiegelglatte Lackoberfläche? Oder Dich stören einfach all die kleinen Schmutzpartikel, die bei der Autowäsche partout nicht abgegangen sind?...

    Reinigungsknete und Gleitmittel – 100 g / 500 ml

    • Spürbar reine Oberflächen
    • Hochwertiges Gleitmittel
    • Tiefenglanz garantiert
    €17,90

    ...Dann schnapp Dir Deine Reinigungsknete fürs Auto und ein passendes Gleitmittel und leg los! Wir erklären Dir in der Kaufberatung, wie die Anwendung von Putzknete funktioniert, was das Gleitmittel bewirkt – und was Du über selbstgemachte Reinigungsknete wissen solltest.

    Was ist Reinigungsknete?

    Reinigungsknete ist ein milder Lackreiniger in Form von Knetmasse. Mit der Spezialknete für den Autolack lassen sich alle Arten von Ablagerungen entfernen, z. B.:

    • Insektenreste
    • Teerspritzer
    • Baumharze
    • Bremsstaub
    • Flugrost
    • Industrieablagerungen
    • Eisenstaubpartikel

    Aber was bringt es, mit der Putzknete über den Lack zu gehen? Reicht nicht eine ganz normale Autowäsche, um Schmutz loszuwerden?

    Nun ja, das kommt darauf an, wie stark verschmutzt das Auto ist und ob Du danach weitere Autopflege betreiben willst. Um es genauer zu erklären:

    • Mit der Lackreinigungsknete bereitest Du das Auto schonend auf das Polieren und die Versiegelung vor.
    • Die Lackoberfläche wird durch die Knete geglättet und kann die anschließende Politur, Folierung o. Ä. wesentlich besser aufnehmen.

    Ob es Zeit für eine Knet-Behandlung wird, kannst Du leicht überprüfen: Fahre nach der Autowäsche mit der flachen Hand über den Lack. 

    Ist die Oberfläche noch spürbar rau? Dann schadet eine Runde Auto-Kneten ganz bestimmt nicht. Das ist für das Auto wesentlich schonender als aggressive chemische Lackreiniger oder intensives Herumrubbeln und macht den Lack trotzdem wieder spiegelglatt. 

    Profi-Reinigungsknete eignet sich also für verschiedene Zwecke:

    1. Vorbereitung auf Politur, Versiegelung oder sonstige Lackbehandlungen
    2. schonendes Entfernen von tiefsitzenden Schmutzpartikeln

    Auto-Reinigungsknete in der Anwendung: So geht’s

    Die oberste Regel, wenn Du Reinigungsknete verwenden willst, lautet: Nie ohne Gleitmittel! Denn auf trockenem Lack verursacht die Knete sehr viel mehr Schaden, als dass sie nützt. Im Anschluss erfährst Du alles, was Du zu Gleitmittel, Einsatzgebieten, Anwendung und Aufbewahrung der Autoknete wissen musst!

    Warum brauche ich für Reinigungsknete ein Gleitmittel?

    Wenn Du Reinigungsknete kaufen willst, solltest Du dazu immer auch gleich das passende Gleitmittel besorgen. Dieses spezielle Mittel verhindert, dass bei der Behandlung mit Reinigungsknete Kratzer im Lack entstehen. Es lässt die Knete locker über den Lack gleiten, ohne dass Du viel Druck ausüben musst. 

    Und was eignet sich als Gleitmittel für Reinigungsknete?

    In der Hinsicht empfehlen wir, immer ein Originalprodukt vom jeweiligen Hersteller zu verwenden. Es ist nämlich wichtig, dass Putzknete und Gleitmittel aufeinander abgestimmt sind. Deshalb gibt’s unsere Reinigungsknete direkt im praktischen Set inklusive Gleitmittel.

    Wir bitten daher um Verständnis, dass wir bei Licargo® keine Haftung übernehmen, wenn unsere Reinigungsknete zusammen mit Gleitmitteln von Drittanbietern verwendet wird. 

    Wie benutzt man Reinigungsknete?

    Die Anwendung ist relativ einfach. Du brauchst dafür – abgesehen von Knete und Gleitmittel – nur etwas Zeit. Und so geht’s:

    1. Wasch die Fläche, die Du reinigen willst, gründlich vor. (Dafür eignen sich unser Microfaser-Waschhandschuh und das Licargo®-Autoshampoo perfekt!)
    2. Drück die Auto-Reinigungsknete zu einer flachen Scheibe, die ungefähr so groß ist wie Deine Handfläche. So liegt die Knete gut in der Hand und es gibt genügend Kontaktfläche.
    3. Trage großzügig das Gleitmittel auf die Fläche auf.
    4. Bewege die Reinigungsknete mit wenig Druck, schnellen Bewegungen und in geraden Bahnen über den Lack. Die Fläche ist sauber, sobald Du keinen Widerstand mehr spürst.
    5. Nimm zwischendurch regelmäßig den gelösten Schmutz sowie (am Schluss) überschüssiges Gleitmittel mit einem Microfasertuch auf. Dafür empfehlen wir unser Premium-Microfasertuch mit 1.100 GSM.

    Am Ende des Knet-Vorgangs sollte die behandelte Oberfläche glatt wie Glas sein, wenn Du mit der flachen Hand locker darüberfährst. Das war’s schon! 

    Du siehst, die Lackbehandlung mit Reinigungsknete ist keine Zauberei. Damit wirklich nichts schiefgehen kann, hier trotzdem noch ein paar Zusatzinformationen

    • Falte die Knete zwischendurch immer wieder, sodass Du nicht mit einer schmutzigen Stelle über den Lack fährst.
    • Die Reinigungsknete ist auf den Boden gefallen? Dann verwende sie auf keinen Fall weiter! Auch wenn es vielleicht nicht sichtbar ist – die Oberfläche der Knete ist jetzt verschmutzt und hat auf dem empfindlichen Autolack eindeutig nichts mehr zu suchen.
    • Bewege Lackknete immer in geraden Bewegungen, nicht kreisförmig. Warum? Ganz einfach: Nehmen wir an, es geraten doch ein paar Schmutzpartikel (z. B. Sandkörner) auf den Lack und verursachen beim Reiben kleine Kratzer. Die lassen sich später wesentlich leichter ausbügeln, wenn sie gerade sind und nicht kreisförmig.

    So kannst Du Reinigungsknete aufbewahren

    Sofern das Auto nicht sehr, sehr stark verschmutzt war, brauchst Du vermutlich nicht die gesamte Knete bei einer Anwendung auf. Wie kannst Du sie also lagern, damit sie beim nächsten Auto-Kneten wieder einsatzbereit ist? Wir empfehlen:

    • Schütze die Reinigungsknete vor Frost und Sonne.
    • Bewahre die Autoknete im mitgelieferten Behälter auf und wasche sie nach der Anwendung kurz ab.

    Sollte die Lackknete doch einmal sehr lang liegenbleiben, ist sie beim nächsten Mal vielleicht nicht mehr so geschmeidig. Und jetzt – wegwerfen? Nein, gar nicht nötig: Leg die Knete einfach kurz in warmes Wasser. Dadurch wird sie wieder geschmeidig(er). 

    Reinigungsknete fürs Auto: Innenraum oder nur außen?

    Auto-Reinigungsknete ist grundsätzlich dafür gedacht, Lackoberflächen außen am Auto zu glätten und vollständig sauber zu bekommen. Die Einsatzgebiete der Reinigungsknete sind also begrenzt.

    Das heißt nicht, dass es ein absolutes No-Go ist, die Knete im Innenraum des Autos zu verwenden. Wenn Du das einfach mal ausprobieren willst, go for it. Die Frage ist nur, wie sinnvoll das ist – schließlich geht es weder darum, später eine Politur aufzutragen noch darum, starke Verschmutzungen loszuwerden. 

    Wir empfehlen Dir für die Reinigung von Cockpit und Co. stattdessen unseren Innenraum-Reiniger. Er ist exakt für diesen Bereich gemacht und glaub uns: Das wirst Du am Endergebnis auch erkennen!

    Du willst mehr über Lackknete & Gleitmittel erfahren?

    Lass Dein Auto glänzen mit Reinigungsknete von Licargo®!

    Knete ist doch Kinderspielzeug? Von wegen! Mit unserer Auto-Reinigungsknete kannst Du kneten, was das Zeug hält und bekommst on top noch blitzblanken, spiegelglatten Autolack! Damit schaffst Du die perfekten Voraussetzungen für weitere Lackpflege-Behandlungen. 

    Fassen wir abschließend noch einmal zusammen, worauf es bei der Anwendung von Reinigungsknete ankommt: 

    • Lackknete ist nicht zur Hauptreinigung gedacht, sondern sozusagen für den Feinschliff. Bevor Du mit der Knete loslegst, sollte das Auto bereits gewaschen sein.
    • Verwende die Auto-Reinigungsknete nie ohne Gleitmittel. Andernfalls riskierst Du Kratzer im Lack.
    • Putzknete fürs Auto eignet sich nicht immer für matte Lackoberflächen. Hier kommt es auf den Einzelfall an – manche Lacke vertragen die Knete ohne Probleme, andere nicht. Wichtig ist in erster Linie, dass die Reinigungsknete nicht aggressiv, sondern ein weiches Produkt ist.  

    Leg los und bereite Dein Auto auf die nächste Politur oder Versiegelung vor! Wir wünschen viel Erfolg und beantworten Dir gerne weitere Fragen – kontaktiere uns jederzeit!

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Reinigungsknete und Gleitmittel fürs Auto

    Für was ist Lackknete gut?

    Lackknete eignet sich zur Vorbehandlung der Oberflächen vor der Versiegelung. Die Knete sorgt dafür, dass der Autolack glatt wird. Das heißt: Wann immer Du eine Versiegelung auftragen willst, solltest Du vorher Reinigungsknete verwenden.

    Kann man Reinigungsknete selber machen?

    Es gibt viele DIY-Anleitungen für Haushalts-Reinigungsknete. Wie gut diese selbstgemachte Knete funktioniert, wenn man damit die Küche o. Ä. putzt, ist wohl eine Frage des Ausprobierens – dazu können wir Dir hier nicht allzu viel sagen. 

    Was wir sagen können: Reinigungsknete für das Auto selber zu machen, ist eindeutig nicht empfehlenswert. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Lack unter dieser „Pflege“ leidet, ist ziemlich hoch. Du sparst Dir einiges an Nerven, wenn Du in professionelle Reinigungsknete fürs Auto investierst.

    Kann man Gleitmittel für Reinigungsknete selber machen?

    Ohne eine schützende Zwischenschicht, auf der die Knete über den Lack gleitet, geht gar nichts. Solltest Du mal kein Gleitmittel mehr zur Hand haben, kannst Du alternativ etwas verdünntes Autoshampoo-Konzentrat verwenden. Das ist zwar nicht für diesen Zweck gemacht, aber besser als Spülmittel oder reines Wasser.

    Wie oft kann man Reinigungsknete verwenden?

    Die Knete kannst Du verwenden, bis sie vollständig schmutzig ist. Sobald keine saubere Fläche mehr zustande kommt, wenn Du das Stück in der Hand knetest, sollte die Lackknete in den Restmüll wandern. Wie oft die Reinigungsknete verwendbar ist, hängt also in erster Linie davon ab, wie viel Schmutz sie bei jeder Anwendung aufnehmen muss.

    Was sind die Vor- und Nachteile von Reinigungsknete?

    Auto-Reinigungsknete hat folgende Vorteile:

    • lackschonende Reinigung
    • milde Alternative zur „chemischen Keule“ bei besonders hartnäckigem Schmutz
    • leicht anzuwenden
    • keine schmutzigen Finger – die Knete nimmt den Schmutz in sich auf

    Der Vollständigkeit halber wollen wir natürlich auch die Nachteile nicht verschweigen:

    • zeitaufwendig – das ganze Auto zu kneten, dauert eine Weile
    • nicht ohne Gleitmittel anwendbar
    • erfordert eine Autowäsche im Vorfeld


    Hilft Lackknete gegen Insekten auf dem Auto?

    Ja, die Reinigungsknete kommt selbst gegen das Chitin in eingebrannten Insektenresten an. Und falls doch nicht, kannst Du mit einem Insektenreiniger nachhelfen.  

    Finde Deine Lieblingsprodukte!